Woche der Botanischen Gärten

Der Botanische Garten des KIT lädt zur deutschlandweiten Woche der Botanische Gärten des Verbands der Botanischen Gärten vom 12. bis 20. Juni 2021 (Achtung: 19.Juni ist geschlossen) ein. Unter dem Titel „Neue Wilde – Globalisierung in der Pflanzenwelt“ werden Informationen zu Neophyten gezeigt.

Pflanzen können viel schneller und weiter reisen, als es ihre Ausbreitungsmechanismen zulassen. Mit Hilfe des Menschen und der modernen Transportmittel überwinden Pflanzen spielend natürliche Barrieren. Viele der beabsichtigt oder unbeabsichtigt eingebrachten Pflanzenarten können sich in der neuen Heimat dauerhaft ansiedeln. Einige von ihnen sind bereits in unsere Flora integriert. Manche besiedeln in urbanen Lebensräumen Standorte, die von heimischen Arten nicht besetzt werden und können somit zur Begrünung und zum Erhalt eines angenehmen Stadtklimas beitragen. In natürlichen und naturnahen Lebensräumen jedoch können sich neu eingebrachte Arten auf Kosten der heimischen Flora ausbreiten, ursprüngliche Arten verdrängen und das Miteinander verschiedener Tier- und Pflanzenarten aus dem Gleichgewicht bringen.

Diese Ausstellung erklärt alles Wissenswerte über Reisewege und Pflanzeneigenschaften, die Invasivität begünstigen, sowie über Eigenschaften, die invasible Standorte kennzeichnen. Es wird die Bedeutung von Botanischen Gärten und Privatgärten als Keimzelle für die Ausbreitung von Neophyten sowie die Risiken und Chancen neuer Pflanzenarten thematisiert.

 Am 12. und am 20.Juni jeweils um 11 und 13 Uhr besteht die Möglichkeit an Exkursionen zu Tropischen Nutzpflanzen teilzunehmen (Teilnahmegebühr: 5 €, 3 € ermäßigt). Anmeldung unter https://kit-gartenfreunde.de/veranstaltungen

Michael Riemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.